19.09.2017


Bauarbeiten an der Salvador-Allende-Brücke beginnen

Bezirksamt und Gäste feiern Startschuss

©BA Treptow-Köpenick

©BA Treptow-Köpenick

©BA Treptow-Köpenick

Mit einem symbolischen Spatenstich haben die Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Regine Günther, Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Baustadtrat Rainer Hölmer bei strahlendem Sonnenschein den Baubeginn des Ersatzes der Salvador-Allende-Brücke gefeiert. Ab jetzt wird der Bau in zwei Phasen instand gesetzt, während auf der jeweils anderen Fahrbahn der Verkehr weiter fließen kann. In ihrer Rede hob Senatorin Günther die Bedeutung der Brücke als Zugangsstraße zur Innenstadt und als Umfahrung für die Altstadt Köpenicks hervor.

Auch Oliver Igel begrüßte, dass die Wartezeit nun vorbei sei. Viele Anwohner hätten sich Sorgen gemacht, welche Auswirkungen eine komplette Sperrung der Brücke gehabt hätte. Die Salvador- Allende Brücke sei außerdem nicht die einzige erneuerungsbedürftige Brücke in Treptow-Köpenick.

Nachdem zunächst 15,5 Mio für die Baumaßnahmen veranschlagt worden waren, belaufen sich die Gesamtkosten letztendlich auf 37 Mio Euro. Das Projekt wird kofinanziert von der Gemeinschaftsaufgabe zur „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstrukturen“ (GRW). 2021 soll die Brücke fertiggestellt sein. Ursache für den Zerfall ist der sogenannte Betonkrebs, eine chemische Reaktion in der Bausubstanz.


__________________________________________________________________________________________


Von: Vivian Stephan