14.10.2018


"Nähe und Ferne" - Detlef Birkholz


im hist. Rathaus Friedrichshagen, Bölschestraße 87/88

Flyer zur Ausstellung | Motiv: Detlef Birkholz „Promenade Lychen“, 2018, Acryl auf Plakatrest, Original 59×46 cm (Ausschnitt) | Layout Flyer/Plakat: Sebastian Köpcke

Text und Bild: Detlef Birkholz „Beine hoch“, 2018, Kohle auf grundiertem Plakatrest , 33×23,5 cm | Layout Flyer/Plakat: Sebastian Köpcke

"Wir betrachten Bilder manchmal zuerst aus der Nähe und erst dann aus der Ferne. Die Nahsicht zeigt uns eine Fülle von Details. Schichtungen des Malaktes, darunter, vielleicht noch sichtbar, der Malgrund. darauf dann Grundierungen, Richtungen der Pinselführung, Nachbarschaften von feinen Linien und gesetzten Farbflecken. Mitunter sind wir überrascht, wie anders sich das alles aus der Ferne betrachtet, darstellt.

Auch beim Reisen oder in der Begegnung mit fremden Menschen erleben wir das. Oft haben wir schon aus der Ferne eine Vorstellung von einem Ort, einem Gesicht und sind womöglich überrascht, was sich uns in der konkreten Begegnung dann offenbart."  www.detlefbirkholz.com

Detlef Birkholz, Vita:

  • 1956 geboren in der Prignitz, Kindheit und Schulzeit in Potsdam
  • 1981 Architekturdiplom an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bauakademie in Bernau und Berlin 1987 Dozent für Grundlagen der Gestaltung/Naturstudium an der Fachschule für Werbung und  Gestaltung in Berlin-Schöneweide
  • seit 1995 freie Tätigkeit, Akt-und Naturstudium, Arbeit mit diversen Naturmaterialien, Färb-und Filzprojekte von seinem Atelier in Berlin-Friedrichshagen aus Studienreisen nach Italien und in die Uckermark
  • 2005 Umzug nach Potsdam

 

Detlef Birkholz wird am 14.10.,11.11. und 25.11.2018 jeweils von 14.00-18.00 Uhr vor Ort sein.

__________________________________________________________________________________________


Von: Diana Wagner