07.10.2019


Update: Vollsperrung der Seelenbinderstraße von Bahnhofsstraße in Richtung Mandrellaplatz


Voraussichtlich bis Ende Januar 2020

Am 29. August 2019 gegen 8:45 Uhr ereignete sich in der Seelenbinderstraße 31 ein Rohrschaden an einer Trinkwasserleitung. Infolgedessen wurde die Seelenbinderstraße mit Tram-Gleisen unterspült. Wie die Berliner Wasserbetriebe nun mitteilen, hat das ausgeströmte Wasser „auch an der Schmutz- und der Regenwasserkanalisation, an den Straßenbahngleisen und an der Straße erhebliche Schäden hervorgerufen, sodass umfangreichere Erneuerungsarbeiten notwendig werden“, bei der die Trinkwasserleitung in eine neue Trasse gelegt wird, die nicht mehr unter den Straßenbahngleisen verläuft. Die Straße bleibt in beiden Richtungen zwischen Bahnhofstraße und Mandrellaplatz gesperrt. Auch die Straßenbahnen fahren in diesem Bereich nicht. Der Fuß- und Radverkehr ist nicht betroffen. Es werden Rohre und Kanäle erneuert sowie zahlreiche Hausanschlüsse in diesem Bereich. Nach Auskünften der Berliner Wasserbetriebe werden die Arbeiten voraussichtlich bis Ende Januar 2020 dauern. Die notwendigen Einschränkungen und Behinderungen der Anwohner werden so gering wie möglich gehalten. Die Wasserbetriebe bedauern die umfänglichen Arbeiten und bitten um Verständnis für die Einschränkungen im Verkehrsraum.

__________________________________________________________________________________________