21.09.2017


Wieder Leben in der Bude

„Friedrichskeller“ wurde neu eröffnet

Chefkoch Martin Selke bei der Arbeit

Das neu aufgemöbelte Restaurant

Nishan mixte "Grüne Wiese" im Eiskeller

Lounge

DJ Detlef "Traumzeit" sorgte für gute Stimmung

Friedrichshagen hat nach mehrjähriger Auszeit seinen Friedrichskeller wieder. Vergangenen Freitagabend lud die neue Betreiberin Cindy Stolle zur Eröffnungsparty in die Bölschestraße 68 zu Buffet, Barbecue und DJ ein. Schon ab dem frühen Abend kamen Gäste, Freunde und Familie und besahen sich den Veranstaltungsort, der nicht nur eine komplett neue Belegschaft vorweist. Denn das Restaurant über dem Eiskeller wurde auch neu eingerichtet und mit einem kleinen Modeatelier erweitert, in dem es ab der Weihnachtszeit Accessoires zu kaufen gibt.  Die Lounge nebenan lädt zum Chillen auf dem Dach ein.

Das Team um Chefkoch Martin Selke verwöhnt seine Gäste rustikal und abwechslungsreich mit Burgern, Steaks und Salaten, täglich wechselndem Businesslunch und Catering für Events. Er und Cindy Stolle kennen sich schon länger, tanzen war er im Eiskeller früher selbst auch.

Mutter Kerstin Stolle begrüßt am Friedrichskeller vor allem die Möglichkeiten. Hier sei es verspielt und man könne kreativ werden. Als sie und Cindy ein neues Objekt suchten, kam es ihnen vor allem darauf an, dass es gut frequentiert sein wird. Schon jetzt gibt es erste Anfragen für Feiern, auch auf der Eröffnungsparty feiert jemand seinen Geburtstag.

Und was wurde neben dem Namen beibehalten? Motto- und Schlagerpartys wird es an den Wochenenden wieder geben. Der neue alte Friedrichskeller hat seine Vielseitigkeit bewahrt. Restaurant - Events - Fashion: „Alles ist möglich“ steht auf dem Flyer, der die Eröffnungsparty ankündigt. Na dann kann´s ja losgehen.

__________________________________________________________________________________________