05.11.2018


Bölschige Gartenkunst


Schülerfirma bietet besondere Erzeugnisse auf dem Marktplatz an

Im vergangenen Schuljahr vereinbarten Lehrerinnen und Lehrer der Wilhelm-Bölsche-Schule und die Seniorenresidenz ProCurand den Start eines gemeinsamen Lernprojektes namens „Schülerfirma“.

In insgesamt sieben Schülerfirmen (9. und 10. Jahrgang) werden die Grundlagen einer realen Firma simuliert. Im September 2017 ging es los. Seit diesem Schuljahr unterstützt die „Deutsche Kinder- und Jugendstiftung“ (DKJS) das Projekt bei der Umsetzung.

Nun bieten die Schülerfirmen Ende November wieder verschiedene Dienstleistungen und Produkte an. Am Freitag, den 30. November 2018, von 9:00 - 15:00 Uhr, können Sie sich am Stand der Schülerfirmen umschauen und z.B. Gartenutensilien wie Vogelhäuser und Fackeln oder Dekoratives wie Bilder, Adventskränze und -gestecke und vieles mehr erwerben.

Die Produkte sind größtenteils durch Re- und Upcycling entstanden. Upcycling bezeichnet die Weiternutzung von Abfallstoffen oder gebrauchten Gegenständen durch Umwandlung in höherwertige Materialien oder Gegenstände.

Sie können das Projekt auch gern kontaktieren und Aufträge erteilen. Die Macher freuen sich auf Ihre Nachricht.

Kontakte: Liv Ziemann (Schülerin/Geschäftsleitung) oder Johanna Groll (Lehrerin).

Weitere Schülerfirmen: „BölscheStoff“ (Textiles), „Bölschewerk“ (Holzbearbeitung), „BölscheBreak“ (Catering), „BölscheBike&Ride“ (Fahrradreparatur), „BölscheBeauty“ (Kosmetik), „BölscheProCurand“ (Kooperation mit der Seniorenresidenz).

Autorenteam: Güney Stengl - Klasse 10a und Johanna Groll - Lehrerin

__________________________________________________________________________________________